Artikel mit dem Tag "Griechenland"



blog-de · 05. Oktober 2020
Herzlichen Dank für eure Nothilfe-Spenden !! Watershed, unsere Partnerorganisation im Moriacamp, unterstützt mit den Spenden unter anderem die Essensausgabe für die «resident Volunteers» und one happy familiy die Flüchtlinge in ihrem Community center, das wieder eröffnet werden konnte! Herzlichen Dank!

blog-de · 15. September 2020
Seit dem verheerenden Brand im Flüchtlingslager Moria sind 13 000 Menschen auf der Strasse. Für einige hundert Flüchtlinge, vor allem Familien, wurde ein erstes Zeltlager errichtet. Da wir zurzeit nicht vor Ort sind, ist es uns ein grosses Anliegen, unsere Hilfe, im Moment vor allem Nothilfe, mit Partnerorganisationen vor Ort zu koordinieren. Es ist alles noch ziemlich unübersichtlich, doch wir sind froh, dass wir mit Flüchtlingen, die wir kennen lernen durften in regelmässigem Kontakt...

blog-de · 30. Juli 2020
Fotos sind in Moria in den meisten Fällen nicht erlaubt ! Im Zelt von Freunden dürfen wir allerdings fotografieren und alle lieben es ! Doch einige unserer Freunde werden in ihrem Herkunftsland gesucht und so können auch von diesen Bildern nur wenige veröffentlicht werden. Heute suche ich das kleine Zelt-Restaurant eines Syrers, bei dem ich bereits vor einem halben Jahr regelmässig Falafel gegessen habe. Ich habe mit ihm mein spärliches Arabisch geübt und er hat mir den süssen Tee und...

blog-de · 28. Juli 2020
Dieser Tag hatte gefühlte 36 Stunden ! Wir haben eine Katze irgendwo unter dem Chassis unseres gemieteten Pandas! Wenn wir fahren miaut sie erbärmlich ! Mit Besen und Wasser versucht uns ein älterer Grieche zu helfen, das Kätzchen irgendwie hervor zu scheuchen – ohne Erfolg. Wir fahren weiter zu unserem Meeting, doch das Miauen ist unüberhörbar. Bei einer kleinen Garage, bei der wir einen Wagenheber entdecken, halten wir nochmals an. Zu viert versuchen sie das Kätzchen zu lokalisieren...

blog-de · 25. Juli 2020
Heute sprachen wir am Hafen von Mytilene mit drei minderjährigen, unbegleiteten Jungs aus dem Lager. 15, 16 und 17 Jahre alt. Natürlich wollten wir auch wissen, ob sie Verwandte in der Schweiz hätten. Der älteste Junge hat Verwandte in Norwegen und wird dort wohl Asyl erhalten. Der 16jährige hat noch Familienmitglieder im Lager und der jüngste sass so verloren auf der Hafenmauer und schüttelte den Kopf : « Greece not good.» Er ist einer dieser Jungs, der ohne Verwandte in der EU in...

blog-de · 24. Juli 2020
Wer möchte schon in einem Flüchtlingslager WC- und Duschanlagen reinigen und in Stand halten, wo eine Toilette für 120 Menschen vorgesehen ist und sie deshalb fast ununterbrochen benutzt wird ? Genau das macht Watershed, neben dem ganzen Wassermanagement im Lager und anderen Umbauten. Eine unglaublich wichtige aber unglaublich gewöhnungsbedürftig Arbeit!! Ich bewundere diese vorwiegend jungen Leute, die eine «Nische» in der Flüchtlingsarbeit entdeckt haben, wie es Patrik, der Gründer...

blog-de · 22. Juli 2020
Freue mich hier auf Lesbos über die vielen offenen Türen bei unseren Treffen mit den unterschiedlichsten NGO`s. Neben geplanten Projekten, die nun konkret werden, entstehen viele neue Idee und wir knüpfen wichtige Kontakte. Am Abend schauen wir im Hafenbecken von Mytilene drei afghanischen Flüchtlingen beim einfachen Fischen zu und kommen mit ihnen ins Gespräch. Es sind junge Männer, die hier in Griechenland um eine gute Zukunft kämpfen, nachdem sie Asyl erhalten haben. Das Leben in...

blog-de · 20. Juli 2020
Natürlich bin ich jetzt sehr gespannt, auf das Treffen in der Schweizer Botschaft mit Frau Thanasis (Attaché) und Herrn Bruchez (Stellv. Botschafter), nachdem ich offiziell eingeladen wurde. Wir besprechen ein geplantes Sanitärprojekt für minderjährige Flüchtlinge auf dem Festland, das auch vom EDA unterstützt wird. Die «Bathroom for Minors», sind Sanitäranlagen, die wir, in Zusammenarbeit mit einer Firma für Sanitärtechnik renovieren. Die griechische Regierung plant 8 Standorte auf...

blog-de · 18. Juli 2020
Die ersten Tage verbringen wir allerdings in Athen und sind zu Gast bei Heidi von AVC. Herzlichen Dank Heidi für deine herzliche Gastfreundschaft ! Wir tanzen iranischen Line-dance bei einer Geburtstagsparty, was echt Spass gemacht hat und lernen einige iranische Flüchtlinge kennen. Mit einer Mutter und ihren zwei Schwestern komme ich schnell ins Gespräch und lerne ihre Fluchtgeschichte kennen. Ihr Ehemann hätte sie mit Hanteln zu Tode geprügelt, wenn nicht ihr 18 jähriger Sohn dazwischen...