Wer wir sind

Im Dezember 2019 arbeitete ich für zwei Wochen als Volontärin im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos mit. Die katastrophalen Zustände, in denen die Flüchtlinge in diesem Hotspot leben, haben mich tief bewegt. Am meisten betroffen gemacht hat mich die Not der vielen unbegleiteten Kinder, die sich selbst überlassen, oft traumatisiert und in ständiger Gefahr vor Übergriffen im Lager leben. Für diese Jugendlichen möchten wir ein Lichtblick, ein sicherer Ort, eine Informations- und Anlaufstelle sein. Wir möchten ihnen im Asylverfahren helfen und Nothilfe leisten, wo es nötig ist.

Hans Rosenberg hat jahrelang in der Schweiz als Betreuer von Flüchtlingen im Bundeszentrum und kantonalen Zentrum für Asylsuchende gearbeitet und kennt die Schwierigkeiten, denen diese Jugendlichen auf der Flucht ausgesetzt sind. Er weiss wie wichtig solche Zufluchtsorte für diese Kinder auf ihrer Flucht sind. Die überraschende Antwort der Bundesrätin Karin Keller-Sutter auf unsere Nachfrage, hat uns dann nochmals bestätigt, wie dringend und wichtig eine Hilfestellung beim Informationstransfer für allein reisende Kinder ist. 



Mitarbeiter



lc-buttons (direkt) - diesen Eintrag nicht löschen oder verschieben!